Autor Thema: TAC-Karte nach TAC-Karte  (Gelesen 11396 mal)

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
TAC-Karte nach TAC-Karte
« am: Fr, 24. Dez 2010, 23:11 »
"Die zweite TAC-Karte macht die Funktion der ersten TAC-Karte rückgängig. Dadurch wird die Aktion der Karte vor der ersten TAC-Karte wieder hergestellt, die der Spieler mit der ersten TAC-Karte für sich ausgeführt hat, wieder rückgängig gemacht und der Spieler der die zweite TAC-Karte ausgespielt hat, darf die Funktion der Karte vor der ersten TAC-Karte für sich verwenden. Hört sich kompliziert an, ist aber ganz logisch..."

So steht es in der Anleitung. Für mich ist logisch was anderes. Demnach wird die Aktion der Karte vor der ersten TAC-Karte 2x ausgeführt. Das kann doch nicht sein. Durch die TAC-Karte wird der Zug nur auf einen anderen Spieler verschoben.

Ich weiß aber auch, wo der Fehler liegt: Die widerhergestellte Aktion, muss nämlich sofort wieder Rückgängig gemacht werden. Das heißt man könnte es auch gleich lassen.

Im Beispiel: Die Kugel von Spieler 3 wird 13 Felder weitergezogen, die Kugeln von Spieler 1 und 2 bleiben im Haus.

Offline TaKai

  • TAC-Team
  • Teamplayer
  • *
  • Beiträge: 181
  • Karma: 6
    • web-komplett.net
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #1 am: Sa, 25. Dez 2010, 14:15 »
servus beinand und geruhsame Feiertage ...

so richtig verstehe ich wahrscheinlich nicht das Problem, geht es nur um die Formulierung in der Anleitung und was Logik ist?

machen wir es mal am unvollständigem Beispiel:
Spieler 3 geht mit der 13 ebensoviele Felder vorwärts
Spieler 4 spielt die TAC Karte
Murmel von Spieler 3 wird wieder 13 Felder zurück bewegt
Spieler 4 verwendet die 13 für sich zum rauskommen
Spieler 1 spielt die nächste TAC Karte
Spieler 4 wird wieder ins Vorfeld befördert
Spieler 3 geht wieder 13 Felder vor
Spieler 1 benutzt die 13 für sich

tatsächlich wird dadurch die 13 zweimal benutzt, was so korrekt ist. Es geht auch nicht darum, wie oft die getaccte Karte benutzt wird, sondern um das rückgängig machen - dies ist ganz einfach die Funktion von TAC, mit allen Effekten die dabei passieren können - warum kann das nicht sein? Es ist halt so :-)

"Ich weiß aber auch, wo der Fehler liegt: Die wi(e)derhergestellte Aktion ..."
magst du damit sagen, dass hier ein Fehler im Regelwerk ist?

mit spielerischen Grüßen
Kai

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #2 am: So, 26. Dez 2010, 10:20 »
Mit Fehler meinte ich: Die, die die Regeln geschrieben haben, haben sich natürlich überlegt, was logisch wäre, wenn 2 TAC-Karten hintereinander gespielt werden. Darin liegt aber ein Denkfehler.

Natürlich können Regeln, geschrieben werden, wie man will. Man kann natürlich die Regel so definieren, dass das eben eine Sonderregel ist, dass die vorherige Aktion widerhergestellt wird und nicht wieder rückgängig gemacht wird. Allerdings verstehe ich diese Stelle nicht als Sonderregel, sondern als Antwort auf die Frage, was in diesem Fall passiert.

Das Beispiel was ich unten (beim ersten Beitrag) beschrieben habe sollte eigentlich das Beispiel aus der Spielanleitung sein (war vielleicht etwas unverständlich von mir). Ich schreibs nochmal aus:

Spieler 1 spielt die 13 und kommt raus.
Spieler 2 spielt TAC, Spieler 1, geht wieder rein, Spieler 2 kommt raus
Spieler 3 spielt TAC

Nach regeln: Spieler 2 wieder rein, Spieler 1 wieder raus, Spieler 3 läuft 13 (könnte alternativ natürlich auch rauskommen)

Wenn man das so als Sonderregel definiert wäre das natürlich korrekt. Logisch wäre folgendes:

Spieler 3 macht die TAC-Karte von Spieler 2 rückgängig.
--> Spieler 1 drausen, Spieler 2 drinnen
Spieler 3 nutzt die TAC-Karte von Spieler 2
Die TAC-Karte macht die wiederhergestellte Aktion (die 13 von Spieler 1) wieder rückgängig
Spieler 3 nutzt die 13 für sich.
--> Spieler 1 drinnen, Spieler 2 drinnen, Spieler 3 13 Felder weiter
« Letzte Änderung: So, 26. Dez 2010, 10:26 von TM »

Offline TAC

  • Moderator
  • TACtiker
  • *****
  • Beiträge: 349
  • Karma: 8
    • www.spieltac.de
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #3 am: Mo, 27. Dez 2010, 09:50 »
da muss ich leider widersprechen...

1. ich mache die aktion rückgängig, da sind wir uns noch einig.
2. ich übernehme die karte und deren funktion für mich und darf deshalb rausgehen oder 13 felder ziehen.

also für mich ist es auch logisch, was meinen die anderen?
Mit spielerischen Grüßen...

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #4 am: Mo, 27. Dez 2010, 11:24 »
Ich gehe mal davon aus, du meinst, dass du Spieler 3 bist.
1. Du machst die Aktion von Spieler 2 (TAC-Karte) rückgängig.
2. Meiner Meinung nach müsstest du jetzt die TAC-Karte von Spieler 2 für dich nutzen, du sagst du nutzt die 13 von Spieler 1 für dich (also die vorletzte Karte).

« Letzte Änderung: Mo, 27. Dez 2010, 11:25 von TM »

Offline TAC

  • Moderator
  • TACtiker
  • *****
  • Beiträge: 349
  • Karma: 8
    • www.spieltac.de
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #5 am: Di, 28. Dez 2010, 09:46 »
genau...
mit der tac nutze ich ja die 13...
Mit spielerischen Grüßen...

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #6 am: Di, 28. Dez 2010, 12:14 »
Genau...
Vorher muss aber noch Spieler 1 mit seiner Kugel wieder rein.

Mit der TAC-Karte (von Spieler 2) machst du den Zug von Spieler 1 wieder rückgängig (die 13) und nutzt ihn für dich.

Ich hab das mal etwas mathematischer aufgeschrieben, siehe Anhang.

Offline Hormonbomber

  • Teamplayer
  • *****
  • Beiträge: 148
  • Karma: 3
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #7 am: Di, 28. Dez 2010, 23:12 »
@ TM:
die TAC-karte macht immer den zug des vorherigen spielers rückgängig:

wenn nun spieler 3 tacct, dann ist es so, wie wenn spieler 2 quasi in dieser runde, anstatt die 13 zu absorbieren, nichts unternommen hat - das beinhaltet auch das rückgängigmachen des zuges von spieler 1!  TAC #2 lässt den ersten spieler ganz normal ziehen und wird selbst zur 13, da ja der erste TAC diese funktion übernommen hat.

in deiner version würde das dann auch weiter heissen, dass, wenn alle 4 TACs hintereinander abgeworfen werden, sich schlussendlich spieler 1 selbst die 13 tacct und nichts passiert (und hoffentlich nicht alle durch null dividiert werden und implodieren müssen ;) )
*meow*

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #8 am: Mi, 29. Dez 2010, 13:59 »
Genau so mein ich das. Wenn Spieler 4 und Spieler 1 auch noch TAC spielen, kann nur Spieler 1 die 13 nutzen.

Offline Hormonbomber

  • Teamplayer
  • *****
  • Beiträge: 148
  • Karma: 3
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #9 am: Mi, 29. Dez 2010, 18:15 »
hmm - anders formuliert:

der TAC kann immer nur einem spieler etwas "antun" - immer dem vorherigen spieler.
bei deinem gedankengang wären aber 2 spieler betroffen, nämlich 1 und 2.

ab dem zeitpunkt, an dem der zweite TAC liegt, gibts den effekt des ersten TAC nicht mehr, d.h. spieler eins wurde nie getacct und darf die 13 ausführen.
*meow*

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #10 am: Mi, 29. Dez 2010, 18:57 »
Achso, so könnte man's auch sehen. Das heißt also, wenn jeder TAC spielt, können Spieler 1,2,3 die 13 nutzen, Spieler 4 wäre dann als einziger von der TAC-Karte betroffen (kann die 13 also nicht nutzen) und Spieler 1 kann die Karte durch seine TAC-Karte noch ein 2. Mal nutzen.

Offline Maus

  • Kartenmischer
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #11 am: Mi, 29. Dez 2010, 19:10 »
Ich hab grad nochmal beim Thema 3er/4er-TAC nachgelesen.

Da hatte Tobias geschrieben, dass es bei Franken - TAC auf Burg Feuerstein tatsächlich so gespielt wird, dass immer nur einer betroffen ist. Dann haben die Franken wohl doch recht, oder?

Offline TaKai

  • TAC-Team
  • Teamplayer
  • *
  • Beiträge: 181
  • Karma: 6
    • web-komplett.net
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #12 am: Mi, 29. Dez 2010, 19:49 »
wow - ihr macht es euch aber nicht leicht. War doch bisher nie wirklich ein Problem :-)

Ich mache es mal an einem konkretem Beispiel - und so tatsächlich schon zweimal erlebt ....

Bedingungen:
am Tisch sitzen KO und TM als Team(1) und HB und KA(2) (KO, HB, TM, KA = Reihenfolge)
KO beginnt und hat auch eine 13 - das Spiel ist komplett neu gestartet - jeder hat ein TAC nach dem Tauschen


Spielverlauf:
KO(1) spielt 13 und kommt zwingend damit raus

erstes TAC
HB(2) spielt TAC - 13 von KO wird rückgängig gemacht und KO hat keine Murmel mehr im Kreis
HB(2) kommt zwingend mit der 13 raus

zweites TAC
TM(1) spiel TAC - 13 von HB kommt wieder ins Vorfeld - 13 von KO kommt wieder aufs Startfeld
TM(1) kommt mit der ertaccten 13 raus - mit diesem letzten TAC haben wir DREI Murmeln bewegt und Team (2) hat jetzt zwei Murmeln am Start mit nur einer bisher gespielten echten 13!

drittes TAC
KA(2) spielt nun sein TAC - 13 von TM kommt wieder auf Vorfeld, HB kommt wieder aufs Startfeld, und die Murmel von KO kommt auch wieder ins Haus
KA(2) kommt natürlich mit der 13 raus. Nu haben wir VIER Murmeln mit einem TAC bewegt!

viertes TAC
KO von Team 1 hat jetzt auch noch ein TAC und könnte eigentlich auch mit einer 1 die er noch hat rauskommen, finde dieses Situation aber so geil, dass er nun auch noch sein TAC, dass vierte und gottlob letzte im Spiel, auch noch hinlegt .....

13 von KA kommt wieder vom Brett
TM komm wieder aufs Brett
HBs Murmel geht vom Brett
KOs Murmel kommt wieder auf das Brett
und jetzt zieht KO 13 Felder vorwärts! oder schmeißt sich alternativ selber ....
jetzt waren fünf Murmeln in Bewegung, richtiger 4 Murmeln, eine davon 2x .....

Team 1 (KO+TM) hat je eine Murmel im Kreis, Team 2 keine.
Das Spiel geht auch erst nach endlosen Diskussionen und Gelächter weiter ....

So ist es einfach. Man kann jetzt nur noch, wie ganz zu anfangs erwähnt, über Formulierungen diskutieren. Die Regel steht und ist für mich auch vollkommen logisch, konsequent und wir auch schon immer so gespielt .....

guten Rutsch
Kai

Offline Hormonbomber

  • Teamplayer
  • *****
  • Beiträge: 148
  • Karma: 3
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #13 am: Mi, 29. Dez 2010, 20:18 »
danke TaKai - genau so und nicht anders!
*meow*

Offline ad peter

  • Spielzugplaner
  • ****
  • Beiträge: 67
  • Karma: 0
Antw:TAC-Karte nach TAC-Karte
« Antwort #14 am: Mi, 29. Dez 2010, 22:58 »
Ist bei den Megazügen schon aufgeführt. Unter "Für TACcer", dann unter "Megazüge" zum "Die Christliche Eröffnung" gehen. Da iss das Ganze kurz angedeutet.
Ad Peter

Das Schöne am TAC ist, dass
selbst ein blutiger Anfänger
einen Vollblutprofi
blutig schlagen kann. *grins*

 

her damit

Diese Website verwendet TACookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies gegessen werden. Ich will unbedingt mehr darüber wissen