Autor Thema: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss  (Gelesen 9421 mal)

Offline bene

  • Global Moderator
  • TACtiker
  • *****
  • Beiträge: 337
  • Karma: 3
Re: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss
« Antwort #15 am: Mo, 22. Jun 2009, 15:50 »
Bei der WM noch nie passiert?

Bei der nächsten bestimmt!!!

War ja mit Ansage, dass sowas auf der WM passiert :)
@Närrin: Vielleicht solltest Du deinen Namen in "Seherin" ändern :))

Jedenfalls driften wir gerade ziemlich vom eigentlichen Thema ab - ich war so frei, das in den Offtopic-Bereich zu schieben, weil ich nicht so recht wusste, wohin damit. Oder gibts jetzt eine Diskussion über die allgemein gültigen Turnierstatuten? Dann kommt das Thema natürlich sofort in die Allgemeinen TAC-Themen :)

Offline Närrin

  • Regelversteher
  • ***
  • Beiträge: 31
  • Karma: 0
Re: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss
« Antwort #16 am: Mo, 22. Jun 2009, 21:03 »
Takai spricht mir von der Seele.
Im Grunde bin ich auch der Meinung, nicht zu viel zu reglementieren.

Vielleicht ist es wirklich einfacher da eine Gaunerei zu ertragen, als zu viele Regeln zu schaffen und Misstrauen zu säen.  Ich Grunde bescheissen Leute, die mogeln ja nur sich selbst und nehmen sich mit sowas den Spass am Spiel.
Ich hoffe, dass halt die allgemeine Fairness siegt. 

...daraus entstandene Idee:
Ein Räubertac-Tournier. Deuten, fusseln, Quasseln und sonstige Verstöße erlaubt, bis sie auffallen. Nur direkte Hinweise sind verboten....Es gehört ja eine ganze Portion Intelligenz dazu, sowas durchzuziehen. Alle Achtung. Da kann man was lernen.  Das Ganze ist noch nicht ausgefeilt, aber vielleicht bekommen wir da ja ein paar Tipps von Fachleuten.  ;D

Schön wars, trotzdem, aber das musste halt mal gesagt sein.

Offline TAC

  • Moderator
  • TACtiker
  • *****
  • Beiträge: 349
  • Karma: 8
    • www.spieltac.de
Re: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss
« Antwort #17 am: Di, 23. Jun 2009, 09:39 »
also mir persönlich sind die genannten vorwürfe zuviel.
da ich selber nie an den tisch geholt wurde, gehe ich davon aus, dass nichts passiert ist.
das einzige mal, wo ich im nachhinein gefragt wurde, konnte leicht geklärt werden.
auch während dem finale geäußerte unmutsbekundungen waren aus meiner sicht unnötig, da die falsch geworfene karte weder einen vorteil brachte, noch bei sovielen zuschauern ein fehler unentdeckt bleiben konnte.
wir haben das intern besprochen, die einzige möglichkeit wäre eine verwarnung gewesen aber dann hätte man die bei der falsch geowrfenen 9 auch aussprechn müssen.
ausserdem war sowieso schon ein starker applaus dem zurückliegenden team zugekommen.
wie wärs wenn ihr das was passiert ist erstmal als fehler seht und nicht als absicht, auch wenn es 2mal passiert ist und den teams nicht als besch... anlastet.
nach dem finale ist eine spielerin nämlich den tränen ziemlich nahe gewesen, das ist die andere seite der beschuldigungen und die musste auch mal erwähnt werden.
meine bitte in zukunft: immer uns rufen, wenn was ist...
und kai, auch wenn ich allein war, ging alles sehr gut über die bühne und ich hab mir das team sehr genau angescchaut und nichts entdeckt ausser eine großzügigkeit dem reden der anderen teams gegenüber.
bei der wm 07 war es auch so, da hat ein team mich an den tisch gebeten, weil angeblich zuviel geredet wurde und wer hat die verwarnung wegen zuviel reden bekommen, das team, das beschulidgt hat selber und es war die einzige verwarnung des ganzen turniers.
ich hoffe das dieses thema nun endlich beendet ist, für mich bringt es nämlich einen missklang in eine wqunderbare veranstaltung, die ohne missklang abgelaufen ist und das finde ich schade...
« Letzte Änderung: Di, 23. Jun 2009, 15:58 von TAC »
Mit spielerischen Grüßen...

Offline Redinho

  • Regelversteher
  • ***
  • Beiträge: 35
  • Karma: 1
Re: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss
« Antwort #18 am: Di, 23. Jun 2009, 11:43 »
Wie soll man als (unbeteiligter) Zuschauer eigentlich vorgehen, wenn man einen Regelverstoß beobachtet. Sollte man den Spieler zurechtweisen, oder doch lieber den Turnierleiter informieren?

Nur als Beispiel: Im Schach dürfen ausnamslos nur die beiden Spieler und der Schiedsrichter ihren Senf dazugeben. Zuschauer müssen, egal wie haarsträubend die Regelverstöße auch sein mögen, ihren Mund halten.

Offline TAC

  • Moderator
  • TACtiker
  • *****
  • Beiträge: 349
  • Karma: 8
    • www.spieltac.de
Re: Strafenkatalog: Zugzwang / Wer kann der muss
« Antwort #19 am: Di, 23. Jun 2009, 15:57 »
gerne der jury melden...
Mit spielerischen Grüßen...

 

her damit

Diese Website verwendet TACookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies gegessen werden. Ich will unbedingt mehr darüber wissen